Das IF-Lab der InterFace AG erreicht das Finale des Digital Leaders Award 2017

 In Digitale Transformation

Das IF-Lab der InterFace AG erreicht das Finale des Digital Leader Award 2017

Die Digitale Transformation in Deutschland schreitet voran – Cloud-Services, automatisierte Prozessketten, smarte Produktionen, künstliche Intelligenzen und immer modernere Technologien schaffen eine neue Ordnung in Wirtschaft und Gesellschaft. Um diese Entwicklung weiter zu beflügeln wurde 2016 der Digital Leaders Award von IDG Business Media und Dimension Data ins Leben gerufen. Auch die InterFace AG war in diesem Jahr unter den Bewerbern – und konnte sich direkt für die Finalteilnahme in Berlin qualifizieren.

Wer kennt das nicht? Kein Tag vergeht ohne Präsentation einer neuen App, Webplattform oder Unternehmensgründung mit revolutionärem Geschäftsmodell. Die Medien, vor allem die sozialen, sind voll davon und halten uns zu jeder Zeit des Tages auf dem Laufenden. Vom kleinen Start-Up bis zum Großkonzern: Neue Technologien werden in atemberaubender Geschwindigkeit entwickelt und am Markt etabliert.

Hierbei rücken bisher vor allem Konzerne aus den USA und Asien in den Vordergrund und machen mit kreativen und mutigen Produkten und Services von sich reden. Doch auch Europa, und hier in erster Linie Deutschland, ist mit einer immer größeren Anzahl an innovativen und disruptiven Digitalisierungsprojekten auf dem Vormarsch und schließt stetig zur Konkurrenz aus Ost- und West auf.

Ganzheitliche Digitalisierungsstrategie

Zur Identifizierung und Würdigung der besten digitalen Transformationsinitiativen der deutschen Wirtschaft gründeten IDG Business Media und Dimension Data im letzten Jahr 2016 den Digital Leader Award. Insgesamt 96 Bewerbungen in sechs verschiedenen Kategorien sind in 2017 bei der Jury eingegangen. Spannend hierbei: Die Digitalisierung tangiert den gesamten Markt. Branchenunabhängig wurden sowohl von KMU’s, als auch von weltweit operierenden Großkonzernen DT-Projekte beim DLA vorgestellt.

„Wir freuen uns über so viele erstklassige Bewerbungen“, sagt Jury-Mitglied Anke Anderie, General Manager Human Resources, Operations and Workplaces bei Dimension Data in Deutschland. „Das zeigt, dass es nicht nur viele hervorragende Digitalisierungsprojekte in Deutschland gibt, sondern auch, dass wir die Auszeichnung erfolgreich etabliert und mit dem Digital Leader Award eine für die Unternehmen relevante Plattform geschaffen haben.“

Innovationen aus dem IF-Lab

Um die Vorgaben der Jury zu erfüllen, müssen die Wettbewerber beweisen, dass ihre Digitalisierungsstrategie ganzheitlich, themen- und bereichsübergreifend ist. Insgesamt werden sich sechs Gewinner in Ihrer jeweiligen Award-Kategorie behaupten. Je eine Trophäe wird für die Rubriken Create Impact, Shape Experience, Invent Markets, Empower People, Spark Collaboration und Digitize Society vergeben.

Die InterFace AG trat in der Kategorie „Empower People“ gegen die deutschlandweite Konkurrenz in den Ring. Mit der Digitalisierungsstory zum internen Innovationslabor IF-Lab gelang es, ein in dieser Form einzigartiges Konzept zu präsentieren und damit die Jury vom innovativen Charakter des Projektes zu überzeugen. Im Finale hat es das IF-Lab mit namhafter Konkurrenz zu tun, wenn es gegen die beiden DAX-Konzerne Daimler und Continental geht.

Das IF-Lab versteht sich als Rampe für junge Nachwuchskräfte. Im Dialog mit einem Netzwerk aus Forschung, Gründerszene und Kreativen realisieren Studenten eigenständige Projekte mit realen Kunden. Die Idee dahinter: In einem offenen Klima ohne Denkverbote sollen „echte” Innovationen ermöglicht werden. Studenten können eigene Ideen einbringen und verwirklichen, lernen verschiedene Technologien kennen und probieren neueste Techniken aus. Ziel soll es sein, dass junge Nachwuchskräfte noch vor dem Abschluss Berufserfahrung sammeln und das theoretisch gelernte Wissen in die Praxis umsetzen.

Und so heißt es am 29. Juni 2017: BERLIN CALLING – Wir fahren zum Finale des DLA ins AXICA in die Bundeshauptstadt!


Autor: Redaktion InterFace AG
Bildquelle: Digital Leader Award
Veröffentlicht: 30. Mai 2017

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×